TSV Imsum

14.11.2023 / 17:15

TSV Imsum I - TSV Otterndorf II


9:5 Heimsieg
Kategorie: Nachrichten
Erstellt von: HaraldOestmann

Kreisliga Herren Nord
TSV Imsum : TSV Otterndorf II - Samstag, 11.11.2023, 15:00 Uhr

Hübner und Rasch bleiben gegen den TSV Otterndorf II ungeschlagen

Am 6. Spieltag der Kreisliga Herren Nord traf der TSV Imsum am Samstagnachmittag auf die Gäste vom TSV Otterndorf II. Aus dem Mannschaftskampf ging die Heimmannschaft mit 9:5 als Sieger hervor. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Leistungen von Hübner und Rasch, die in allen Partien an diesem Tag ungeschlagen blieben. Den Schlusspunkt unter diesen Mannschaftskampf setzte Joachim Rasch, mit dem finalen neunten Punkt für sein Team. Beachtenswert war, dass der TSV Imsum dieses Match mit einem und der TSV Otterndorf II mit 3 Ersatzspielern bestreiten musste.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Einen Sieg holten Oestmann, H / Hübner beim 16:14, 11:5, 8:11, 11:3 gegen Al-Bayati / Poller. Auf Messers Schneide stand das Spiel zwischen Murck / Oestmann, M und Buck / Budde, bevor sich die Gastspieler mit 3:2 durchsetzten. Auf dem falschen Fuß erwischten Martens / Rasch ihre Gegner Steffens / Köhne beim eher ungefährdeten 3:0-Gewinn. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 2:1.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Michael Murck konnte sich gegen Alexander Poller mit 11: 4, 9:11, 11:4, 10:12, 11:8 durchsetzen. Einen umkämpften Sieg feierte Harald Oestmann beim 3:2 gegen Masen Al-Bayati, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte.
Jens Hübner gelang es Sebastian Budde zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz, so dass er seine Favoritenrolle dann doch noch bestätigte. Keinen Zähler beisteuern konnte Andreas Martens im Match gegen Leon Buck, das 0:3 verloren ging. Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 gegenüber und kreuzte die Schläger. Völlig ungefährdet war indes der Sieg von Joachim Rasch gegen Jannis Köhne nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:8, 8:11, 13:11, 11:8 nicht verloren. Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Martina Oestmann bei der schlussendlich nach Sätzen klaren 0:3 Niederlage gegen Malte Steffens. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 6:3. Kurz musste er zittern, aber letztlich war Michael Murck bei seinem 3:1 gegen Masen Al-Bayati doch überlegen. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Nicht so gut lief es hingegen nachfolgend für Harald Oestmann bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Alexander Poller, obwohl die beiden auf dem Papier als in etwa gleichstark einzustufen gewesen waren. Jens Hübner hatte im Match gegen Leon Buck am Ende beim 3:1 die Nase vorn und steuerte somit einen Punkt für das Team bei.
Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 8:4. Einen Punkt für die Mannschaft vor Augen gab Andreas Martens bei einer 2:0-Führung die nächsten drei Durchgänge gegen Sebastian Budde noch ab und quittierte eine 2:3-Niederlage. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Joachim Rasch beim 11:4, 8:11, 11: 3, 11:5 gegen Malte Steffens doch überlegen.

Der 9:5-Heimsieg war somit unter Dach und Fach.

Erstellt: 27 Mai 2012 12:19 / Letzte Änderung: 21 Mai 2024 10:56

Aktuelles

Seite 1 von 9   »

21.05.2024 / 10:42
Kategorie: Nachrichten
Erstellt von: HaraldOestmann
JHV 2024
11.04.2024 / 19:25
Kategorie: Tischtennis
Erstellt von: HaraldOestmann
9:7 Auswärtssieg sichert die Vizemeisterschaft
09.04.2024 / 09:48
Kategorie: Tischtennis
Erstellt von: HaraldOestmann
9:0 Heimsieg